Aktualisiert: 13. Dezember 2017

Geschichte

Gründung

Die ImmoMentum AG wurde auf Initiative privater Investoren im Juli 2004 mit einem Aktienkapital von
CHF 3.8 Millionen gegründet. Die Gründung erfolgte
mit dem Ziel, privaten und institutionellen Anlegern
auf einfache und steueroptimierte Art und Weise den
Zugang zu einem professionell und kosteneffizient verwalteten Portfolio mit überwiegend Schweizer Wohnliegenschaften zu ermöglichen.

Entwicklung

Seit der Gründung wurde das Aktienkapital in sieben Schritten von 3.8 auf 36 Millionen Franken aufgestockt. Nach den zwei Nennwertreduktionen im Sommer 2016 und  im Sommer 2017 beträgt das Aktienkapital 31.32 Millionen Franken. Das Immobilien-Portfolio wuchs in dieser Zeit von 13 auf insgesamt 33 Renditeliegenschaften mit einem Gesamtanschaffungswert von über CHF 257.8 Millionen.

Aktionariat

Die 36‘000 Namenaktien verteilen sich auf rund 330 im SIX-Aktienregister eingetragene Aktionäre und eine unbekannte Anzahl nicht eingetragener Aktionäre. Ein halbes Prozent der Stimmrechte ist auf Banken eingetragen. Im Total sind 86 Prozent aller ImmoMentum-Aktien mit Stimmrecht im Aktienregister eingetragen. Davon fallen knapp 20 Prozent auf juristische Personen (Firmen, Pensionskassen, Versicherungen und Stiftungen) und Anlagefonds.
66 Prozent der Stimmrechte sind auf Privatpersonen eingetragen. Die 25 grössten eingetragenen oder offen gelegten Aktionäre halten zusammen 43 Prozent aller ausstehenden Aktien. Der grösste Aktionär ist als Gruppe mit 10.4 Prozent an der ImmoMentum AG beteiligt.

  • ■ Juristische Personen 17.5 %
  • ■ Anlagefonds 1.9 %
  • ■ Privatanleger 66 %
  • ■ Unbekannt inklusive Banken 14.6 %




■  
Aktienkapital

■  Immobilen-Portfolio